Montag, 19. Mai 2014

Stricken mit Musik

Und ... habt ihr euch nach dem Ansehen der Bilder vom Strick-Treffen in Helmstedt auch gefragt wie das funktioniert?

Ich weiß es nun und kann euch sagen: es ist eine Herausforderung zumindestens für mich.

Ihr könnt euch die Selbstlernkurse beginnend bei Kursbaustein 1 bei ravelry kaufen. Die Kursunterlagen sind eine detaillierte Schritt für Schritt bebilderte Anleitung. Ihr lernt die ersten Schritte des Swing-Strickens und den Aufbau der Musik(Strick)Stücke.

Von Melodien und Takten steht da etwas und Strophen gibt es auch. Keine Angst davor ihr werdet hervorragend vom Dirigenten Heidrun Liegmann begleitet und am Ende des Kursbausteines habt ihr eure erste Handstulpe gestrickt. Und da eine Handstulpe ja irgendwie komisch ist dürft ihr zum Üben noch eine zweite stricken. Lets swing ...

Und schon wird es Zeit für den Kursbaustein 2. Auch hier bekommt ihr wieder eine gut bebilderte Anleitung. Die Strophen und die Pausen ändern sich und wenn ihr Lust habt entsteht beim Üben so ganz nebenbei zu den Stulpen auch noch eine flotte Mütze.

Im Kursbaustein 3 entsteht ein Schal. Alle bisher gelernten Elemente fliesen zusammen und ihr werdet langsam euer eigener Komponist. Keine Angst in der Anleitung werdet ihr Schritt für Schritt geführt und bekommt alles im Detail erklärt.

Ich habe an Hand des Schales alle Teile der
Kursbausteine 1-3 komplett gelehrt bekommen. Ich weiß jetzt auch warum man dunkle und helle Sicherheitsnadeln braucht und wie man diese setzt.
Und wenn ich beim Stricken vor mich hin murmle:
"Steckt da eine Nadel, nein da steckt keine Nadel, also wenden und Nadel stecken..." dann bin ich am Swing-Stricken und denke an Helmstedt.

Schritt für Schritt zum ersten geswingten Schal
Die Farben brauchte ich einfach -
Danke an Petra Neumann für die tolle Färbung und das extra versteckte Knaul Orange ;-)

Aber eins bekommt ihr nicht: Die sprühende Heidrun Liegmann live und in Farbe. Die gibt es nur zu den Kursen in Helmstedt. Eine wunderbare Frau voller Wissen rund ums Stricken, dass sie gern an alle weiter gibt. Herzlich, freundlich, geduldig und mit einer liebenswerten Ironie gestaltet sie ihren Kurs. Ich habe viel gelernt und noch mehr gelacht. DANKE liebe Heidrun für alles.

Foto: Petra Neumann
Und hier kommt jetzt noch eine Facebook-Ergänzung von Heidrun persönlich:

Danke, liebe Ina, für den tollen Bericht! (ich hab ganz rote Öhrchen gekriegt :))! Ich biete nicht nur in Helmstedt Kurse an - wo wann welche Live-Kurse geplant sind, erfahrt ihr über meinen Blog www.magischemaschen.blogspot.de und in der Ravelry-Gruppe 
http://www.ravelry.com/groups/knitting-the-swing---swing-knittingtm

Und ich kann euch schon verraten auch im nächsten Jahr gibt es wieder ein Swing-Strick-Treffen vom
08. -10. Mai 2015 in Helmstedt.

Vielleicht treffen wir uns da (wieder)?




Kommentar veröffentlichen