Montag, 30. März 2015

Swingst du schon oder strickst du noch?

Meine langjährigen Blogleser wissen, dass ich seit dem vorigen Jahr dem Swing-Stricken verfallen bin.
Eine Stricktechnik mit verkürzten Reihen die von Heidrun Liegmann-Halama entwickelt und gelehrt wird.

Ich durfte Heidrun im vorigen Jahr beim inzwischen internationalen Swing-Strick-Treffen live und in Farbe kennen lernen. Wie ich diese Tage erlebt habe könnt ihr gern hier und  hier  nachlesen.

Inzwischen habe ich einige Projekte ín dieser Technik schon gearbeitet.



Die Tunika "Gaia" für Heidrun hat bereits im Juli 2014 den Besitzer gewechselt. Diese Tunika ist ein Modell aus dem e-Book "Magische Maschen Mode 2" und kann auch als Einzelanleitung erworben werden.

Ich war noch "blutiger" Anfänger als ich diese Tunika gearbeitet habe UND ich bin damit super klar gekommen. Die Anleitung ist wie alle Anleitungen von Heidrun sehr umfangreich. Alle wichtigen Details werden bebildert erklärt. Ihr braucht also nur euer Lieblingsgarn, die passenden Stricknadeln und ein wenig Zeit dann ist diese Tunika bald euch. Ich kann euch aus eigener Erfahrung berichten. Ihr werdet gefragt: "Wie hast du denn das gestrickt?"


Die  "Hundertwasser Neptunia"  ist ein richtig schön großes Kuscheltuch für mich geworden. Ein gut durchdachter Schnitt den ihr auf eure persönliche Größe anpassen könnt. Ihr könnt mit dem Garn und den Farben nach euren persönlichen Vorlieben spielen. Das ist für mich das wunderbare an dieser Stricktechnik.


Zum Schluß möchte ich euch noch auf das neueste Design von Heidrun aufmerksam machen.

"Swingeling"  (Anleitung bis 05. April 2015 frei) heißt das aktuellste Design von ihr. Es ist in Zusammenarbeit mit Lanartus-Wolle entstanden. Das klingt doch nach Frühling, Sonne und guter Laune oder was meint ihr?

Foto: Heidrun Liegmann-Halama
Foto: Heidrun Liegmann-Halama


















Die folgenden Bilder darf ich mit freundlicher Genehmigung von Renate Schattschneider veröffentlichen. Sie hat den "Swingeling" als Teststrickerin gearbeitet und mit ihrer ganz persönlichen Note versehen. Ich wollte euch damit auch zeigen,dass Swing-Stricken keine eintönige Angelegenheit ist sondern eurer eignen Kreativität ganz viel Freiraum lässt.

Renate selbst schreibt dazu:

"Und damit nun endlich jeder sieht, dass der Frühling da ist, hier mein "swingeling".
Ich habe eine lace - Borte eingearbeitet, (aus einer Kaufanleitung von Ursula Maria Rufhttp://www.ravelry.com/…/angelshawl---strickengeltuch-gabri…
und ein paar Perlen, die Schmetterlinge sind einzeln von Hand aufgenäht, und der Abschluß ist nach diesem Video: http://youtu.be/K5HnCri_pYg
Also absolut flexibel."



Foto: Renate Schattschneider
Foto: Renate Schattschneider
Foto: Renate Schattschneider


Haben euch Bilder und Anleitungen neugierig gemacht?

Das 5. Internationale Swing-Strick-Treffen findet 
vom 08. bis 10. Mai 2015 
wieder in Helmstedt im Kloster St. Ludgerus statt.

Informationen bekommt ihr bei Petra Neumann im "Kreativladen", Helmstedt  Am Papenberg , auf ihrer Internetseite oder bei Facebook. (Petra ist übrigens auch zum Wollfest in Leipzig dabei)

Ich freue mich auf das Treffen und treffe dann vielleicht auch dich?






Kommentar veröffentlichen